Bocholt

Meckermann: Schöne Geste - hässlicher Anblick

22. Juni

Dienstag, 22. Juni 2021 - 04:00 Uhr

von Mark Pillmann

Der Russische Friedhof an der Vardingholter Straße ist ein Andenken an die sowjetischen Kriegsgefangenen, die in Deutschland und in Bocholt ihr Leben ließen. An dieser Stelle wurden die sowjetischen Kriegsgefangenen bestattet, die im Bocholter Kriegsgefangenenlager Stalag VI F starben. Rund 2000 Menschen sollen hier ihre letzte Ruhe gefunden haben. Um ihrer zu gedenken, sind vor einigen Wochen Blumen und Grablichter auf dem Friedhof und dem Mahnmal aufgestellt worden – eine tolle Aktion, findet Meckermann. Eine Bocholterin wies ihn allerdings daraufhin, dass diese – mittlerweile verwelkt und ausgebrannt – noch immer dort stehen und durch Wind und Wetter teilweise über den Friedhof verteilt werden. So verursacht eine schöne Geste einen hässlichen Anblick. Die Bocholterin hofft, dass der, der die Blumen und Kerzen dort aufgestellt hat, sie jetzt auch wieder herrichtet, und den Friedhof erneut in gutem Licht erstrahlen lässt.

Ihr Kommentar zum Thema

Meckermann: Schöne Geste - hässlicher Anblick

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha