Bocholt

Meckermann: Warum keine Mehrwegbecher?

23. Februar

Dienstag, 23. Februar 2021 - 04:30 Uhr

von Patrick Moebs

Eine Bocholterin wünscht sich deutlich mehr Mehrwegbecher.

Das schöne Wetter gerade am Wochenende lockte die Menschen ins Freie. Zur großen Freude einer Bocholterin hatten auch die Eisdielen in Bocholt am Marktplatz bereits geöffnet. Sie reihte sich mit anderen Menschen in die Schlange ein – natürlich mit dem erforderlichen Abstand –, gönnte sich eine Portion Eis und genoss dieses ein Stück entfernt. Viele andere hatten es ihr gleich getan. Die Menschen hatten ein Eis in der Hand oder einen Kaffee und saßen glücklich in der Sonne. Erst als die Bocholterin sich Gedanken über die vielen Pappbecher zum Mitnehmen (oder to go, wie es ja inzwischen heißt) machte, war sie selbst nicht mehr so glücklich. Das müsste man doch eigentlich alles durch Mehrwegbecher mit Pfand drauf ersetzen können, überlegte sie. Auf der Kirmes oder bei vielen Schützenfesten bekomme man Getränke ja schließlich auch immer in einem Pfandglas. Das müsste sich in der Innenstadt doch auch umsetzen lassen, meint die Bocholterin.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.