Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Merkels „Souffleuse“: Simone Solga trifft in Bocholt auf „echte Willkommenskultur“

Kabarettistin feiert bei der Bühne Pepperoni gelungene Premiere ihres neuen Programms

Sonntag, 8. Oktober 2017 - 16:03 Uhr

von Gudrun Schröck

Bocholt - Die Kabarettistin Simone Solga hat bei der Bühne Pepperoni in Bocholt ihr neues Programm vorgestellt. Die Premiere im Textilwerk gelang: Solga präsentierte sich als Merkels „Souffleuse“, die in Bocholt auf „echte Willkommenskultur“ traf.

Souffleuse der Kanzlerin zu sein, sei ein harter Job, sagt Simone Solga. „Deshalb bin ich auch so klein und ausgemerkelt.“ Ihr neues Programm „Das gibt Ärger“ kommt beim Publikum der Bühne Pepperoni sehr gut an. Foto: Gudrun Schröck

Auf der Flucht über die Balkanroute von Berlin über den Harz ist Simone Solga ausgerechnet in Bocholt gelandet. Im Textilmuseum beantragt die traumatisierte Bundesbürgerin aus der „Krisenregion Kanzleramt“, einem „Irrenhaus, in das alle rein wollen, aber keiner mehr raus will“, Asyl.„Hier in Bochol...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige