Bocholt

Missbrauch: Was ist aus dem Fall Wehren geworden?

Der Bocholter Dechant Rafael van Straelen stellt sich den Fragen der BBV-Redaktion

Samstag, 21. November 2020 - 09:00 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt – Die Bombe platzte vor gut 16 Monaten: Ende Juni letzten Jahres teilte das Bistum Münster mit, dass Theo Wehren, der über 30 Jahre Pfarrer in St. Helena Barlo war, mehrere Kinder missbraucht haben soll. Erst da wurde auch bekannt, dass der zuvor beliebte Priester schon 1976 wegen sexueller Handlungen an Minderjährigen verurteilt worden war. Dennoch blieb er im Amt. Was hat sich in vergangenen 16 Monaten getan? Das BBV fragte nach.

© Friso Gentsch/dpa

Seit die Missbrauchsvorwürfe bekannt wurden, steht die Kirche stark in der Kritik. Auch in Barlo blieb der Pfarrer trotz einer Verurteilung im Amt. Foto: dpa

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden