Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

NRW-Verkehrsminister besucht Gigaset

Hendrik Wüst informiert sich über Bocholter Telefonhersteller

Freitag, 23. März 2018 - 16:06 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt - Vor etwas mehr als drei Jahren war Hendrik Wüst zum letzten Mal zu Besuch bei Gigaset in Bocholt. Damals war der Rheder Landtagsabgeordnete wirtschaftspolitischen Sprecher der CDU-Fraktion. Am Freitag besuchte Wüst als NRW-Verkehrsminister das Unternehmen für Kommunikationstechnologie.

Foto: Sven Betz

Beim Gang durchs Bocholter Werk zeigen Klaus Weßing (links) und Stephan Mathys (rechts) NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst eines der vielen Schnurlostelefone, die Gigaset produziert. Foto: Sven Betz

„Hier hat sich eine Menge getan“, bilanzierte der 42-Jährige im Pressegespräch. Damals sei es in den Gesprächen vor allem um die Restrukturierung des Unternehmens gegangen, jetzt habe der Aufbruch in die Zukunft im Mittelpunkt gestanden. Wüst: „Gigaset ist ein herausragendes Beispiel dafür, wie sic...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige