Bocholt

Nach Brandlegung: Anklage wegen versuchten Mordes erhoben

56-Jährigem wird vorsätzliche Brandstiftung vorgeworfen

Donnerstag, 1. August 2019 - 14:16 Uhr

von Patrick Moebs

Bocholt – Die Staatsanwaltschaft in Münster hat gegen einen 56-jährigen Bocholter wegen versuchten Mordes Anklage erhoben. Das berichtet die Staatsanwaltschaft jetzt in einer Mitteilung. Dem Bocholter wird demnach vorgeworfen, sein Gehöft in Brand gesteckt zu haben und dabei in Kauf genommen haben, dass es zu einer Explosion kommen kann.

© Sven Betz

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden