Bocholt

Nach Kontrolle: Mann will ohne Führerschein weiterfahren

Fahrerlaubnis entzogen

Mittwoch, 16. September 2020 - 15:55 Uhr

von Sabine Hecker

Bocholt - Seine Fahrerlaubnis ist der Mann los. Von seinem Führerschein wollte er sich dennoch nicht trennen und einfach weiterfahren – auch nachdem er in eine Polizeikontrolle geraten war. In der Nacht zu Mittwoch hatten Polizisten den Mann gegen 1 Uhr gestoppt. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann überhaupt nicht hätte am Steuer sitzen dürfen.

© Betz

Die Fahrerlaubnis sei ihm gerichtlich entzogen worden, berichtet die Polizei. Den Führerschein hätte er deshalb eigentlich schon abgeben müssen, hatte das allerdings noch nicht getan. Die Beamten beschlagnahmten daraufhin das Dokument und schrieben eine Strafanzeige. Das beeindruckte den Mann offenbar nicht.

Laut Polizeibericht sagte er den Beamten, dass er trotzdem weiterfahren werde. Daraufhin stellen diese den Wagen sicher und auch das Kennzeichen. Teile davon seien mit Farbe lackiert und damit verändert worden.

Ihr Kommentar zum Thema

Nach Kontrolle: Mann will ohne Führerschein weiterfahren

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha