Bocholt

Nach Massenschlägerei in Bocholt: Politik sucht Lösungen

Was ist zu tun nach dem Vorfall von voriger Woche auf dem Europaplatz?

Freitag, 26. April 2019 - 18:02 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt - Nach der Massenschlägerei auf dem Europaplatz vor gut einer Woche überlegen nun Bocholter Politiker, was gegen solche Vorfälle mit einem Auflauf von 200 bis 300 Menschen getan werden kann. Einige fordern eine stärkere Polizeipräsenz. CDU und SPD suchen das Gespräch, die AfD will Elektroschockpistolen für die Polizei.

© Sven Betz

In der Kneipe Freudenhaus prügelten vor zwei Wochen 20 bis 30 Männer aufeinander ein. 200 bis 300 Menschen strömten zusammen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden