Bocholt

Nach Spendenrekord 2020: „Nachbarn in Not“ startet wieder

BBV-Aktion geht in die 36. Auflage: Bedürftige können wieder Anträge stellen

Donnerstag, 21. Oktober 2021 - 17:23 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt - Für die BBV-Aktion „Nachbarn in Not“ kam im vergangenen Jahr trotz Corona-Zeiten die stolze Summe von fast 124.000 Euro zusammen. Jetzt startet die 36. Auflage. Bedürftige Familien und Alleinerziehende können wieder Anträge stellen.

© Marcel Kusch/dpa

Alleinerziehende haben oft wenig Geld und stecken in finanziellen Schwierigkeiten. Die BBV-Aktion „Nachbarn in Not“ will unter anderem ihnen gerne helfen – gerade vor Weihnachten.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden