Bocholt

Nach dem Mord an seinem Großvater: „Hass auf die Deutschen gab es nie“

Vor 77 Jahren erschoss die Wehrmacht 15 Kilometer von Bocholt 46 niederländische Zivilisten.

Montag, 27. Dezember 2021 - 16:04 Uhr

von Stefan Prinz

Eins der Opfer war der Großvater von Alwin te Rietstap. Durch die Recherchen von BBV und De Gelderlander erfuhr er von den Mördern.

© Sven Betz

„Ein besonderer Ort“: Alwin te Rietstap am Mahnmal an der Straße Rademakersbroek bei Varsseveld. Vor 77 Jahren wurde sein Großvater an dieser Stelle von deutschen Soldaten ermordet.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden