Bocholt

Nachgefragt: Was tun gegen die drei Serientäter?

Staatsanwaltschaft und Stadt verweisen auf Gesetzeslage

Dienstag, 2. Januar 2018 - 14:35 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt - Vor Kurzem berichtete das BBV über drei Männer, die im vergangenen Jahr laut Polizei bereits rund 100 Straftaten begangen haben sollen. Doch alle drei Männer – zwei polnische Brüder (30, 31) und ein Deutscher (40) –, befinden sich auf freiem Fuß. Das löste bei vielen Bürgern Ärger und Unverständnis aus, zumal mittlerweile weitere Delikte hinzukamen. Das BBV fragte bei der Staatsanwaltschaft und der Stadt Bocholt zu dem Thema nach.

© Sven Betz

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden