Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Neue Liebe soll Autohaus weichen

VW- und Audi-Partner Becher will an der Dingdener Straße bauen

Freitag, 2. November 2018 - 17:58 Uhr

von Carola Korff und Ludwig van der Linde

Bocholt - Seit knapp zwei Jahren hat sie geschlossen, jetzt soll die Neue Liebe abgerissen werden. Am Standort der einstigen Kult-Disco will ein Autohaus neu bauen. Das geht aus den Verwaltungsunterlagen für die nächste Sitzung des Bauausschusses am Mittwoch, 14. November, hervor. Offenbar handelt es sich dabei um das Autohaus Becher.

Foto: Sven Betz

Seinen Wagen hat das Autohaus Becher schon auf der neuen Fläche geparkt – und als Standorte neben Wesel und Hamminkeln gleich auch Bocholt auflackiert.

Nach BBV-Informationen handelt es sich bei dem Kaufinteressenten um das Autohaus Becher, das Standorte in Wesel und Hamminkeln hat und Vertragspartner von Audi und VW ist. Auf Anfrage wollte sich Geschäftsführer Jörg Möllenbeck am Freitag nicht äußern. „Wir geben dazu keinen Kommentar ab“, sagte er.

Damit sich das Autohaus an der Dingdener Straße ansiedeln kann, muss die Stadt den Flächennutzungsplan ändern und einen Bebauungsplan aufstellen. Beides sollen die Politiker jetzt auf den Weg bringen.

Die Nachfrage nach stadtnahen Gewerbegrundstücken sei in Bocholt nach wie vor groß, schreibt Stadtbaurat Daniel Zöhler in der Beschlussvorlage zum Bauausschuss. Die Geschäftsführung eines Autohauses suche schon seit einiger Zeit eine geeignete Fläche für eine Filiale mit Werkstatt. Die Automobilhersteller machten den Autohäusern strenge Auflagen, so Zöhler. Die könnten sie nur mit ausreichender Fläche und einem verkehrstechnisch gut angebundenen Standort erfüllen.

Die Fläche an der Dingdener Straße entspreche genau diesen Vorgaben. Sie ist 1,5 Hektar groß und liegt in unmittelbarer Nähe zur Auffahrt auf die Bundesstraße B67. Die Innenstadt ist über die Dingdener Straße und die Kaiser-Wilhelm-Straße leicht zu erreichen. Neben der ungenutzten Diskothek und den dazugehörigen Parkplätzen stehen auf dem Gelände noch zwei private Wohnhäuser mit Gärten. Der Investor hat aber offensichtlich für alles Kaufverträge ausgehandelt und „die Verfügbarkeit der Flächen sichergestellt“, so Zöhler. Der Flächennutzungsplan soll dort nun demnächst Gewerbeflächen ausweisen.

Auf dem Gelände soll laut dem vorgesehenen Bebauungsplan eine zweigeschossige Bauweise möglich sein. Das Autohaus soll über die bereits vorhandene Bedarfsampel an die Dingdener Straße angeschlossen werden.

Die gut 30 Jahre alte Diskothek Neue Liebe – liebevoll auch „Nelli“ genannt – war noch 2012 für 200000 Euro renoviert und umgebaut worden. Damals hatten Rainer und Barbara Tielmann sowohl das Tanzlokal an der Dingdener Straße als auch das Baccara am Westend übernommen. Zu einer Stellungnahme war Rainer Tielmann am Freitag nicht zu erreichen.

Der Bauausschuss tagt am Mittwoch, 14. November, um 17 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses.

Norbert Essing 03.11.201809:17 Uhr

Steht das Gebäude nicht unter Denkmalschutz????

Michael Breuer 03.11.201802:47 Uhr

Wer kauft denn heute noch einen Volkswagen? Sind doch alle betrogen worden.

Ihr Kommentar zum Thema

Neue Liebe soll Autohaus weichen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha