Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Neue Regelung: Was Drohnenpiloten dürfen und was nicht

Verkehrsministerium hat neue Regeln veröffentlicht / Beschwerden während der Kirmes

Freitag, 3. November 2017 - 14:17 Uhr

von Nikolaus Kellermann

Bocholt - Auch in Bocholt steigen immer häufiger Kameradrohnen auf, Luftbilder finden ihren Weg in die sozialen Netzwerke. Das Bundesverkehrsministerium hat darum reagiert und neue Regeln für Drohnenpiloten erarbeitet. Wir zeigen auf, was Drohnenbesitzer dürfen und was nicht.

Foto: Herbert Kellermann

Kameradrohnen wie die Mavic Pro des chinesischen Herstellers DJI sind inzwischen günstig zu bekommen.

Ein Luftbild von der Bocholter Kirmes oder ein Selfie im eigenen Garten aus 80 Metern Höhe schießen? Seit ferngesteuerte Kameradrohnen ihren Weg in die Privathaushalte gefunden haben, ist das keine Zukunftsmusik mehr. In Bocholt steigen immer öfter Drohnen auf, Bilder und Videos aus der Stadt werde...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige