Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Neuer Pilgerweg führt nach Borken

Erkennungszeigen: Weiße Kapelle

Mittwoch, 18. Juli 2018 - 15:58 Uhr

von Peter Berger

Bocholt - Sich besinnen und bewegen – beides zugleich, ist jetzt auf einem neu markierten Pilgerweg zwischen Borken und Bocholt möglich. Ausgangspunkt ist das „Kapellchen“ in der Schönstatt-Au. Von dort geht es überwiegend auf Fuß-, Rad- und Wirtschaftswegen am Pröbstingsee entlang nach Rhede und von dort nach Biemenhorst, wo es ebenfalls eine kleine Andachtsstätte der katholischen Gemeinschaft gibt.

Foto: Peter Berger

Heinrich Gehling (links) und Franz-Josef Hüls begannen am Mittwoch in der Schönstatt-Au mit der Markierung. Marienschwester Hanna-Lucia Hechinger gehört zu einem Arbeitskreis, der ein deutschlandweites Netz von Schönstatt-Pilgerwegen knüpfen möchte.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden