Bocholt

Neuer Weg im Stadtwald erinnert an Gefangenenlager

„Weg der Erinnerung“ weist den Weg zur Gedenkstätte.

Freitag, 26. November 2021 - 17:00 Uhr

von Nikolaus Kellermann

Bocholt - Sie sind schon von Weitem gut zu erkennen, die beiden neuen Hinweistafeln, die den „Weg der Erinnerung“ im Bocholter Stadtwald säumen. Sie markieren einen Ort düsterer Stadtgeschichte, den Aufmarschplatz und das Tor des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers „Stalag VI F“.

© Sven Betz

Gemeinsam mit Projektverantwortlichen des Vereins für Heimatpflege und der Stadt Bocholt durchtrennen Bürgermeister Thomas Kerkhoff (von links), Gerd Wiesmann vom Heimatverein und Kulturdezernent Thomas Waschki symbolisch das Band am neuen „Weg der Erinnerung“.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden