Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Neues Programm der Fabi vorgestellt

Schwerpunkte: „Beziehungen leben“ und „Zukunft einkaufen“

Montag, 9. Juli 2018 - 13:32 Uhr

von Carola Korff

Bocholt - Die Familienbildungsstätte Fabi will nachhaltiger werden – indem sie selbst sparsamer mit den natürlichen Rohstoffen umgeht, aber auch indem sie andere durch ihre Veranstaltungen dazu anregt. „Zukunft einkaufen – Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ sei ein Schwerpunkt der Semester 2018/19, sagte Fabi-Leiter Christian Jung am Montag bei der Vorstellung des neuen Programms.

Foto: Sven Betz

Das Fabi-Team stellt das neue Programm vor (v. li.): Beate Gingter, Ulrik Störzer, Christian Jung und Susanne Rademacher. Foto: Sven Betz

Es enthält unter anderem einen Vortrag von Tobias Rosswog zum Thema „Nachhaltiger Konsum – geht das überhaupt?“ und Weiterbildungen zum „glaubwürdigen Wirtschaften in Kirchen“ für Haupt- und Ehrenamtliche. Die Fabi könne aber nicht andere in Nachhaltigkeit schulen, wenn sie selbst nicht so arbeite,...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige