Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Neues Projekt hilft bei drohender Obdachlosigkeit

Ewibo-Mitarbeiter sollen Bocholter davor bewahren, wohnungslos zu werden

Dienstag, 9. Juli 2019 - 16:49 Uhr

von Jochen Krühler

Bocholt - Seit Anfang des Jahres gibt es in Bocholt eine Präventionsstelle, die Menschen davor bewahren soll, wohnungslos zu werden. Die erste Bilanz fällt positiv aus: Die Mitarbeiter konnten fast 60 Einzelpersonen und 14 Familien helfen.

Foto: Sven Betz

Ziehen eine erste Bilanz (von links): Stefanie Wegner (Ewibo), Sozialamtsleiter Dominik Hanning und Projektleiterin Stefanie Mohr.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden