Noch neun Corona-Fälle in Bocholt

Bocholt - Aktuell gibt es noch neun Corona-Infizierte in Bocholt. Im gesamten Kreis Borken sind es 35, das ist einer weniger als am Donnerstag. Der Kreis weist auf die besonderen Regeln für Reiserückkehrer aus Süd- und Nordholland hin.

Noch neun Corona-Fälle in Bocholt

Rückkehrer aus den niederländischen Provinzen Nord- und Südholland müssen sich unverzüglich in häusliche Isolation begeben und zudem beim Kreisgesundheitsamt melden. Darauf weist der Kreis Borken hin.

Dazu können sie ein im Internet hinterlegtes Formular nutzen (https://kreis-borken.de/coronareise). Alternativ haben sie auch die Möglichkeit, sich per Telefon an die Hotline des Kreises Borken (02861/681-1616) zu wenden.

Die ist montags bis freitags von 8.30 bis 14 Uhr und samstags von 14 bis 17 Uhr freigeschaltet. Die Rückkehrer müssen so lange in häuslicher Isolation bleiben, bis vom Kreisgesundheitsamt nach Vorliegen des Testergebnisses über das weitere Vorgehen entschieden ist, heißt es weiter aus Borken.

Um schnellstmöglich zu Testergebnissen zu kommen, wird die „Zentrale Abstrichstelle“ auch am Samstag von 10 bis 18 Uhr tätig werden. Wichtig dabei: Die Anmeldung dort erfolgt nur durch das Kreisgesundheitsamt.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hatte am Donnerstag die niederländischen Provinzen Nord- und Südholland aufgrund des dortigen Coronageschehens zu Risikogebieten erklärt. Angesichts der aktuellen Lage rät das Kreisgesundheitsamt, von Reisen in diese Risikogebiete abzusehen.