Bocholt

Prozess um Vergewaltigung endet mit Freispruch

Donnerstag, 10. Mai 2012 - 15:41 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt – Mit einem Freispruch für den Angeklagten endete am Donnerstag der Vergewaltigungsprozess vor dem Landgericht in Bocholt. Dem 63-jährigen Bocholter war vorgeworfen worden, seine Geliebte zweimal vergewaltigt zu haben.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden