Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Radschnellweg: Anwohner leisten Widerstand

Freitag, 17. März 2017 - 16:49 Uhr

von Volker Morgenbrod

Bocholt - Für den geplanten Radschnellweg auf der alten Bahnstrecke nach Rhede will die Stadt gegebenenfalls alle Gärten einziehen, die Anlieger dort angelegt haben. Die Pachtverträge sollen gekündigt werden. Rund 30 Familien formieren sich zum Widerstand.

Ihr Argument: Laut Pachtvertrag müssten sie die Trasse nur räumen, wenn die alte Bahnstrecke reaktiviert werde. Von einem Radschnellweg stehe nichts in den Verträgen. Die Stadtverwaltung widerspricht: Laut Vertrag sei es egal, wofür die Stadt die Grundstücke nutzen wolle.Die Stadt Bocholt hatte die...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige