Bocholt

Radstation: Mehr Platz für Fahrräder

Radstation am Bustreff wird von der Bevölkerung sehr gut angenommen

Samstag, 4. September 2021 - 06:30 Uhr

von Sebastian Renzel

Bocholt - „Wenn in Bocholt Markt ist, ist hier Land unter“, sagt Zweiradmechanikermeister Hubert Hörbelt. Damit meint er die Auslastung der Radstation am Bustreff. In dieser Zeit könne er gut und gerne das zwei- oder dreifache der vorhandenen Fläche mit Fahrrädern füllen. Aber auch außerhalb der Marktzeiten laufe der Betrieb in der Radstation sehr gut.

© Sven Betz

Zweiradmechanikermeister Hubert Hörbelt zeigt Claudia Soggeberg vom Caritas-Vorstand, wie man die Fahrräder in die neuen Ständer stellt.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden