Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Räuber bezeichnen Einbrüche als „Arbeit“

Hiesige Personen sagen beim Konstanzer Prozess gegen mutmaßliche Bande als Zeugen aus

Montag, 11. Februar 2019 - 18:02 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt/Konstanz - Im Konstanzer Prozess gegen die mutmaßliche Einbrecherbande, die auch in Bocholt verschiedene Straftaten begangen haben soll, haben am zweiten Verhandlungstag ein Mann aus Bocholt und ein Polizist der Kreispolizei Borken ausgesagt. Das berichtet die Tageszeitung Südkurier.

Foto: Christiane Keutner/Südkurier

Von einem Großaufgebot an Sicherheitskräften wird der Prozess am Landgericht Konstanz begleitet. Angeklagt sind sechs Männer, die auch in Bocholt Straftaten begangen haben sollen. FOTO: Christiane Keutner/Südkurier Markdorf

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden