Bocholt

Rathaus soll durch Kybernetik Energie sparen

Rathaussanierung Thema im Betriebsausschuss Gebäudewirtschaft

Dienstag, 6. März 2018 - 16:15 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt - Mit der Sanierung des Rathauses will die Stadtverwaltung nicht nur die Betriebs- und Bauunterhaltungskosten senken, die sich 2017 auf rund 750.000 Euro beliefen. Es sollen auch 70 Prozent an Energie und 80 Prozent an CO2 eingespart werden. Das soll mithilfe von Kybernetik passieren.

© Sven Betz

Ohne Belüftungsanlage läuft im Rathaus derzeit nichts, denn die Fenster können nicht geöffnet werden.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden