Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Runde drei des „Zukunftsstadt“-Wettbewerbs gestartet

Gesundheitsexpterte Ingo Froböse gibt Tipps für ein gesundes Bocholt

Sonntag, 19. Mai 2019 - 16:30 Uhr

von Severin Rüger

Bocholt - Bisher wirkte der bundesweite Wettbewerb „Zukunftsstadt“ recht abstrakt: Unter dem Motto „Atmendes Bocholt 2030+“ fielen Schlagworte wie Partizipation, Nachhaltigkeit und Planungszelle. Jetzt soll es konkret werden. Am Samstag fand im Textilwerk der Auftakt für die dritte und letzte Wettbewerbsphase statt.

Foto: Severin rüger

Sie erklären das Projekt: Reinhard te Uhle von der Stadt Bocholt (von links), Berater und emeritierte Professor Volker Rittner, Mark Schwalm und Professor Hans Lietzmann (Bergische Universität Wuppertal), BBV-Redakteur und Moderator Theo Theissen und der städtische Projektleiter Sascha Terörde

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden