Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

SKF stellt sexualpädagogisches Angebot vor

„Hautnah“ richtet sich vor allem an Jugendliche

Donnerstag, 16. April 2020 - 11:55 Uhr

von Patrick Moebs

Bocholt - Es sind zwei Dinge, die etwas überraschen: Es fällt Schülern immer noch schwer, über Sex zu reden, und Geschlechtskrankheiten sind wieder ein Thema. „Früher standen Schwangerschaftsverhütung und der verantwortungsvolle Umgang mit Sexualität im Vordergrund“, sagt Angelika Nordmann-Engin, Geschäftsführerin des Sozialdienstes katholischer Frauen (SKF). Der Verband macht bereits seit Jahren sexualpädagogische Angebote, so zum Beispiel das Projekt „hautnah“.

© Patrick Moebs

Alexandra Kaminski, die „hautnah“ betreut, zeigt Anschauungsmaterial, das sie auch in den Schulen nutzt. FOTO: Patrick Moebs

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden