Bocholt

SPD schlägt 10.000 Euro Soforthilfe für Bocholter Tafel vor

Sozialdemokraten fordern, das Geld über Einkaufsgutscheine an Bedürftige weiterzugeben.

Sonntag, 5. April 2020 - 15:40 Uhr

von Sabine Hecker

Bocholt - Die Bocholter SPD fordert einen Zuschuss von 10.000 Euro für die Bocholter Tafel. In einem Antrag an Bürgermeister Peter Nebelo schlagen die Sozialdemokraten eine Soforthilfe vor. Das Geld solle in Form von Einkaufsgutscheinen an bedürftige Menschen in Bocholt weitergegeben werden.

© Daniela Hartmann

Der Tafelladen in Bocholt (hier ein Bild aus dem vergangenen Sommer) ist derzeit wegen der Corona-Pandemie geschlossen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden