Bocholt

SPD will flexiblen Schuldendeckel

Haushaltsberatungen der Sozialdemokraten

Montag, 19. November 2018 - 17:22 Uhr

von Jochen Krühler

Bocholt - Es zeichnet sich ab, dass der Schuldendeckel der Stadt in seiner bisherigen Form nicht bestehen bleibt. Nach CDU und Stadtpartei will auch die Bocholter SPD den Schuldendeckel anpassen – allerdings nicht festgemacht an einer festen Zahl, sondern stets abhängig davon, inwieweit die Stadt ihre Schulden nebst Zinsen tragen kann.

© Nikolaus Kellermann

SPD-Fraktionschef Peter Wiegel plädiert ebenfalls für eine Prioritätenliste, um wichtige Investitionen der Stadt abzustimmen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden