Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Siedlung am Friedhof: Anwohner befürchten sozialen Brennpunkt

Stadtbaurat Zöhler widerspricht / Ewibo: Wohnungen für „bunte Zielgruppen“

Freitag, 3. November 2017 - 17:29 Uhr

von Volker Morgenbrod

Bocholt - Die geplante Ewibo-Siedlung am Friedhof bleibt umstritten. Eine Interessengemeinschaft aus Anwohnern befürchtet einen neuen „sozialen Brennpunkt“ wegen zu dichter Bebauung, doch Stadtbaurat Daniel Zöhler winkt ab.

Foto: Sven Betz

Rund 80 Wohnungen plant die Stadt auf dem Gelände der alten Gärtnerei zwischen Friedhof und Heutingsweg. Foto: Sven Betz

In den Unterlagen zur nächsten Ratssitzung schreibt Zöhler unter anderem, die geplante Wohnraumdichte entspreche „den Vorgaben der Landesplanung“ und orientiere sich an der Nachbarschaft im Süden.Es geht um die neue Siedlung auf dem Gelände der alten Stadtgärtnerei am Heutingsweg, in der auch (ane...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige