Bocholt

So läuft die Jugendarbeit in Bocholt unter Corona

Fünf Freizeiteinrichtungen in der Stadt sind digitaler geworden

Sonntag, 5. Dezember 2021 - 11:42 Uhr

von Claudia Feld

Bocholt - Die Jugendarbeit in Bocholt stand zu Beginn der Pandemie vor neuen Herausforderungen. Die fünf Freizeiteinrichtungen für Kinder und Jugendliche im Stadtgebiet sind digitaler geworden.

© Ann-Theres Langert

Der Rap-Workshop im Café Karton ist eines der Projekte, für die das Geld von Bund und Land gedacht ist. Angesichts der hohen Coronazahlen ist aber nicht für alle Veranstaltungen klar, ob sie auch stattfinden können, sagt Nicole van Baal von der städtischen Jugendförderung.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden