Bocholt

Sommer mit Hitzewelle und Tornado

Bocholter Wetterbilanz 2019: Im Juni, Juli und August war es zu warm und zu trocken

Mittwoch, 1. Januar 2020 - 13:44 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt Beim Rückblick auf das Bocholter Wetter 2019 hebt der Hobby-Meteorologe René Fischer zwei Ereignisse heraus: Zum einen die Hitzewelle im letzten Juli-Drittel, die am 25. Juli mit 40,1 Grad einen neuen Rekordwert für Bocholt aufstellt. Zum anderen erinnert der 29-jährige Lehrer für Biologie und Chemie an den Tornado vom 4. Juni.

© Sven Betz

René Fischer im Garten seiner Eltern an der Kurfürstenstraße: Hier betreibt der 29-jährige Lehrer für Biologie und Chemie seit 2004 eine private Wetterstation.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden