Bocholt

Sondierungsbohrungen auf dem ehemaligen Hertie-Gelände beendet

Kampfmittelräumdienst hat Boden untersucht

Montag, 16. April 2018 - 16:05 Uhr

von Carola Korff

Bocholt - Die Untersuchungen des Kampfmittelräumdienstes auf dem ehemaligen Hertie-Gelände sind weitgehend abgeschlossen. Die Experten hatten zuletzt da, wo demnächst die Tiefgarage gebaut werden soll, mit Sonden in mehreren Metern Tiefe das Erdreich untersucht.

© Sven Betz

Die Rohre des Kampfmittelräumdienstes ragen noch immer aus dem Boden.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden