Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Spezielle 3D-Puppe im Bocholter St.-Agnes-Hospital

Als wäre man im Körper des Patienten

Sonntag, 18. März 2018 - 12:21 Uhr

von Theo Theissen

Bocholt - Einen Monat lang hatten Ärzte und Medizinstudenten des St.-Agnes-Hospitals Gelegenheit, einen Blick in die Zukunft zu werfen. Über das Fertigkeitslabor „Skills Lab“ der Universität Duisburg-Essen stand ihnen eine besondere Simulationspuppe für Ausbildungszwecke zur Verfügung. Dabei handelt es sich um ein 3D-Modell, das ungewohnte Einblicke in den menschlichen Körper ermöglicht.

Foto: Sven Betz

Jörn Schmidt (links) und Dr. Olaf Baumhove arbeiten im St.-Agnes-Hospital mit der 3D-Puppe.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden