Bocholt

Stadt Bocholt bekommt für 79 Flüchtlinge kein Geld

Bericht von Sozial-Fachbereichsleiter Dominik Hanning

Dienstag, 13. März 2018 - 17:40 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt - 209 Flüchtlinge leben derzeit in Bocholt. Doch nicht für jeden bekommt die 72 000-Einwohner-Stadt Geld. Laut Flüchtlingsaufnahmegesetz zahle das Land pro Flüchtling eine Pauschale von 866 Euro, berichtete Sozial-Fachbereichsleiter Dominik Hanning in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Arbeit, Gesundheit und Soziales.

© Sven Betz

Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Yupidu.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden