Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Stadt Bocholt muss Wahlbezirke neu zuschneiden

Bürgermeister rät Parteien, auch ihre Kandidaten neu wählen zu lassen

Samstag, 18. Januar 2020 - 07:00 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt - Bis Ende Februar muss die Stadt Bocholt ihre Wahlbezirke für die Kommunalwahl am 13. September neu zuschneiden. Ursache ist ein Urteil des NRW-Verfassungsgerichtshofes, laut dem auch die Abschaffung der Stichwahl im Jahr 2019 verfassungswidrig war. Erhält kein Bürgermeister-Kandidat im ersten Wahlgang mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen, muss es demnach eine Stichwahl geben.

© Sven Betz

Helfer zählen die Stimmen bei der Europawahl. Für die Kommunalwahl im September wird es neue Wahlbezirke geben.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden