Bocholt

Stadt behandelt Eichen mit biologischen Mitteln

Die Maßnahme soll die Entwicklung der Raupen hemmen.

Freitag, 14. Mai 2021 - 16:30 Uhr

von Sabine Hecker

Bocholt - Der Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner (EPS) geht weiter. Um die Bürger vor den gefährlichen Brennhärchen der Raupen zu schützen, sind Mitarbeiter der Stadt derzeit unterwegs, um Eichen mit einem biologischen Mittel zu besprühen. Auf diese Weise soll die Entwicklung der Raupen gehemmt werden, damit sie keine Nesselhärchen mehr ausbilden.

© Bruno Wansing

Hier werden die Spinner aus luftiger Höhe besprüht.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden