Bocholt

Stadt kündigt Vertrag: Ewibo soll sich nicht mehr um Obdachlose kümmern

Jürgen Knipping weist darauf hin, dass dem ein Ratsbeschluss entgegenstehe

Mittwoch, 18. Mai 2022 - 18:00 Uhr

von Daniela Hartmann

Bocholt - Die Stadt will das Obdachlosenkonzept neu ausschreiben. Bisher war die Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft Bocholt (Ewibo) für die Unterbringung und Betreuung von Wohnungslosen zuständig. Die Stadt hat den Vertrag gekündigt und will das Konzept neu ausschreiben. Doch im Sozialausschuss gab es am Dienstagabend Zweifel daran, ob die Stadt den Vertrag hätte kündigen dürfen.

© dpa

Symbolbild

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden