Bocholt

Stahl-Engpass bereitet Bocholter Unternehmen Sorgen

Eine nachhaltige Erholung ist nicht in Sicht

Samstag, 14. Mai 2022 - 09:00 Uhr

von Barbara-Ellen Jeschke

Bocholt - Es gibt keine Nägel mehr und kaum noch Schrauben. Die simpelsten Produkte fehlen, denn Stahl stammt vorrangig aus den GUS-Staaten. Arcelor Mittal, der größte Stahllieferant, mit dem die Firma Elsinghorst zusammenarbeitet, bezieht seinen Stahl normalerweise aus der Ukraine. Das ist seit Beginn des Krieges nicht mehr möglich.

© Sven Betz

Elsinghorst-Geschäftsführer Hans-Christian vom Kolke muss sich beruflich jeden Tag auf neue Herausforderungen einstellen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden