Bocholt

Statistik 2020: Weniger Fälle vor dem Bocholter Amtsgericht

Direktorin vermutet: Corona-Pandemie führt zu einer „veränderten Streitkultur“

Mittwoch, 27. Januar 2021 - 18:30 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt – Die Zahl der zivilrechtlichen Streitigkeiten vor dem Bocholter Amtsgericht ist im vergangenen Jahr deutlich gesunken – von 825 Fällen (2019) auf 671. Das ist ein Minus von fast 19 Prozent.

© Sven Betz

Amtsgerichtsdirektorin Elisabeth Hopmann hat auf BBV-Anfrage die Jahresstatistik zusammengestellt. Foto: Sven Betz

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden