Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Streit um neues Pflaster auf dem St.-Georg-Platz

Stadtpartei wirft der Verwaltung Fehler bei der Ausschreibung vor

Sonntag, 24. September 2017 - 14:25 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt - Nach der Pflasterung des St.-Georg-Platzes hält der Streit um das neue Pflaster an. Die Stadtpartei warf jetzt der Verwaltung im Bauausschuss Fehler bei der Ausschreibung vor. Fachbereichsleiter Reinhold Wilke hielt dagegen.

Foto: Nikolaus Kellermann

Der St.-Georg-Platz in Bocholt hat zu Beginn des Jahres eine neue Pflasterung erhalten.

Mit der Pflasterung des St.-Georg-Platzes zeigt sich Michael Nyenhuis von der Stadtpartei nach wie vor unzufrieden. Warum nie erwähnt worden sei, dass neue Pfalstersteine gekauft werden mussten?, hatte er in einer Anfrage von der Verwaltung wissen wollen. Das bisherige Pflaster habe laut Ausschreib...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige