Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Sturmwarnung: Schulen in Bocholt und Rhede bleiben geschlossen

Müllabfuhr soll stattfinden

Sonntag, 9. Februar 2020 - 12:34 Uhr

von Sebastian Renzel

Bocholt/Rhede - Am Montag bleiben in Bocholt und Rhede alle öffentlichen Schulen geschlossen. Grund dafür ist das Sturmtief Sabine. Betroffen sind auch die beiden Berufskollegs in Bocholt. Die Stadt rät, sich nicht draußen auzuhalten.

© Stadt Bocholt

Am Sonntagvormittag traf der Krisenstab der Stadt Bocholt die Entscheidung, dass die städtischen Schulen am Montag geschlossen bleiben. „Wir wollen kein Risiko eingehen, daher gilt das Motto: Safety first - Sicherheit zuerst!“, so Thomas Waschki, Erster Stadtrat und Ordnungsdezernent.

Eltern müssen ihre Kinder nicht individuell am Montag vom Unterricht abmelden, teilt die Stadt mit. Eine Betreuung in den Schulen sei für den Notfall sichergestellt. Der in städtischer Verantwortung organisierte Schülerspezialverkehr wird nicht stattfinden.

Die Stadt Bocholt appelliert an Eltern von Kindern in Kindertageseinrichtungen, ihre Kinder nicht unnötigen Gefahren auszusetzen und möglichst zuhause zu lassen. Ob es eine Notbetreuung in den Kitas geben wird, sollen Eltern in den Kitas abklären.

Der Kreis Borken hat bekannt gegeben, dass sowohl das Berufskolleg am Wasserturm als auch das Berufskolleg Bocholt-West am Montag geschlossen bleiben.

In Rhede hat Bürgermeister Jürgen Bernsmann zusammen mit den Schulleitungen der Rhede Schulen beschlossen, dass kein Unterricht stattfinden wird. Auch der Betrieb der Offenen Ganztagsschule sowie der Schulbusbetrieb werden an diesem Tag eingestellt, teilt die Stadt Rhede mit.

Wetterlage

Zwischen 14 und 21 Uhr ist für den Bereich Bocholt die zweithöchste Warnstufe gemeldet. Der Höhepunkt wird zwischen 18 und 21 Uhr erwartet. Dann ist mit orkanartigen Böen mit bis zu 120 km/h zu rechnen.

Die Verwaltung rät darum, sich nicht draußen aufzuhalten und Parks und Wälder wegen herabbrechender Äste zu meiden. Ab 15 Uhr schaltet die Stadt ein Bürgertelefon unter der Nummer 02871/2103406. Dort können sich Bürger melden, die Fragen im Zusammenhang mit dem Unwetter haben.

Die Müllabfuhr soll am Montag nach derzeitigem Sachstand wie geplant stattfinden. Das teilt der ESB mit. ER empfiehlt, die Mülltonne möglichst spät herauszusetzen. Sollte eine Abfuhr aufgrund der Wetterlage nicht möglich sein, wird ein Ersatztermin rechtzeitig bekannt gegeben.

Unter www.bocholt.de/unwetter gibt es Informationen und Warnhinweise.

Rainer Sauer 09.02.202018:42 Uhr

Ich habe kein Verständnis dafür, dass die Müllabfuhr ihre Touren erledigen muss. Wer garantiert für die Sicherheit der Fahrzeugbesatzungen?

Rainer Sauer antwortete am 09.02.202019:05 Uhr

Das sind Wortspielereien... Eine klare Absage/Verschiebung der Müllabfuhr wäre jetzt und heute angebracht!

Joachim Deing antwortete am 09.02.202018:55 Uhr

@Rainer Sauer: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Von "muss" steht da nix, sondern "soll". Wenn es möglich ist. Wenn nicht, gibt es einen Ersatztermin.

Ihr Kommentar zum Thema

Sturmwarnung: Schulen in Bocholt und Rhede bleiben geschlossen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha