Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Umweltclowns treten vor Flüchtlingsfrauen auf

Trotz Kinderprogramm „absolut positiver Eindruck“

Montag, 9. Oktober 2017 - 17:48 Uhr

von Christina Schreur

Bocholt - Die Umweltclowns klären nun schon seit drei Jahren Kindergartenkinder über die Abfalltrennung auf. Jetzt ist eine neue Zielgruppe hinzugekommen: Frauen mit Migrationshintergrund. Am Montag ist das Altentheater „Spätzünder“ alias die Umweltclowns vor rund 20 Migrantinnen aus den Ewibo-Gruppen aufgetreten.

Foto: Sven Betz

Die „Spätzünder“ alias die Umweltclowns wollen den Migrantinnen die Mülltrennung spielerisch nahe bringen. Schauspieler Leo Heßling (rechts) ist mit der Resonanz der Anwesenden zufrieden.

An dem Programm wurde trotz der neuen Zielgruppe nicht viel verändert. Die Umweltclowns sangen Lieder wie „Wo kommt der Abfall hin?“ und erzählten Geschichten über den Joghurt-Becher, der statt im Gelben Sack in der Bio-Tonne gelandet ist. Allerdings seien ein paar der Kinderlieder sowie die „Müll-...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige