Bocholt

Unbekannter schießt am Brauhaus auf Tauben

Rund um die Immobilie treibt ein Tierquäler sein Unwesen

Montag, 3. August 2020 - 17:33 Uhr

von Stefan Prinz

Bocholt - Es sind verstörende Fotos: Eine Taube hat eine klaffende Schusswunde unter ihrem Gefieder. Sie ist eine von mittlerweile vielen Vögeln, die dem Tiernotruf rund um das Bocholter Brauhaus gemeldet werden. „Manchmal sind es mehrere Tiere am Tag“, weiß Martina Utzig, zweite Vorsitzende des Tiernotrufs. Viele Tauben überleben die Schüsse nicht.

In dem Gelände rund um das leer stehende Brauhaus finden Martina Utzig (rechts) und Nicole Rensing vom Tiernotruf oft verletzte Tiere.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden