Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

„Urbanes Gärtnern“ im Kubaai-Gebiet

Bocholter können selbst pflanzen und ernten

Mittwoch, 4. April 2018 - 17:47 Uhr

von Daniela Hartmann

Bocholt - Das Kubaai-Gebiet wird grüner. Auf der Fläche, auf der sonst die Ibena-Hallen gestanden haben, können Interessierte bald selbst pflanzen und ernten. Los geht es ab Montag, 9. April. Jeweils von 8 bis 12 Uhr ist dann auch ein Ansprechpartner vor Ort, der Pflanzbegeisterten mit Rat und Tat zur Seite steht.

Foto: Sven Betz

Udo Geidies von der Stadt (von links), Stadtbaurat Daniel Zöhler, Ewibo-Geschäftsführer Berthold Klein-Schmeink und Karola Moersig von der Ewibo schauen sich an, was bereits in den Holzkisten angepflanzt worden ist.

Rund 120 Kisten haben die Stadt und die städtische Tochter, die Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft (Ewibo), auf dem Gelände aufgestellt. „Ein paar Kisten werden noch gebaut“, kündigt Gartenbauingenieurin Karola Moersig von der Ewibo an. In den Kisten hat die Stadt schon etwas anpflanzen lassen,...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige