Bocholt

Verein „Essbare Stadt“ will mehr Grün in der Innenstadt

Das sei eine Möglichkeit, lokal etwas fürs Klima zu tun, sagt Initiator Torsten Wollberg.

Montag, 2. August 2021 - 15:48 Uhr

von Sabine Hecker

Bocholt – Die Initiatoren suchen neue Flächen, auf denen Bürger Gemüse pflanzen und gärtnern können. An der Rebenstraße sind Hochbeete geplant.

Gerrit Seemann (von links), Torsten Wollberg und Michael Kempkes halten das Banner der Essbaren Stadt. Im Klostergarten gibt es neben den Beeten auch Sitzmöglichkeiten. Denn auch die Gemeinschaft sei wichtig, sagt Wollberg.. Fotos: Sabine Hecker

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden