Bocholt

Verträge zwischen Landwirten und BEW sollen Trinkwasser schützen

Nitratwert in den letzten 20 Jahren deutlich gesunken

Montag, 5. November 2018 - 14:00 Uhr

von Jochen Krühler

Bocholt - Die Kooperation in Sachen Grundwasserschutz zwischen der Bocholter Energie- und Wasserversorgung (BEW) und den Landwirten in den drei Bocholter Wasserschutzgebieten ist ein Erfolg: Durch die Zusammenarbeit ist der Nitratwert in Mussum seit den 1980er-Jahren von Werten über 100 Milligramm pro Liter unter den Grenzwert von 50 Milligramm pro Liter gesunken.

In diesen drei Wasserschutzgebieten im Westen Bocholts (rot schraffiert) fördert die BEW das Trinkwasser für die Stadt. Mit fast allen Landwirten in diesen Gebieten hat die BEW Verträge zum Gewässerschutz geschlossen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden