Bocholt

Vierter Corona-Todesfall: 82-jährige Bocholterin am Freitagmorgen gestorben

Frau starb in den frühen Morgenstunden

Freitag, 27. März 2020 - 15:19 Uhr

von Nikolaus Kellermann

Bocholt - Es hat einen vierten Todesfall in Verbindung mit der Lungenkrankheit Covid-19 im Kreis Borken gegeben. Das berichtet der Kreis Borken am Freitag. Demnach ist eine „schwer mehrfacherkrankte“ Frau aus Bocholt am Freitagmorgen in Folge der vom Coronavirus ausgelösten Krankheit Covid-19 gestorben. Die Frau war zuletzt auf der Isolierstation des St.-Agnes-Hospitals untergebracht.

© Sven Betz

„Unsere Gedanken sind bei der Familie der Verstorbenen. Ihr gilt unser tiefempfundenes Mitgefühl“, sagt Landrat Dr. Kai Zwicker. Gleichzeitig bekräftigt er seinen Dank an das medizinische Personal im Bocholter Krankenhaus wie überall im Kreisgebiet für deren unermüdlichen Einsatz.

Die Bürger werden weiter gebeten, die geltenden Sicherheitsbestimmungen und Hygienemaßnahmen einzuhalten, um eine Ansteckung von Personen aus Risikogruppen zu verhindern.

Alfons top 28.03.202009:08 Uhr

Warum fährt der Stadtbus in Bocholt noch ständig alle halbe Stunde. Es ist doch der größte Virenschleuder. Man sieht ihn menschenleer herumfahren.

Alfons top 28.03.202009:08 Uhr

Warum fährt der Stadtbus in Bocholt noch ständig alle halbe Stunde. Es ist doch der größte Virenschleuder. Man sieht ihn menschenleer herumfahren.

Ihr Kommentar zum Thema

Vierter Corona-Todesfall: 82-jährige Bocholterin am Freitagmorgen gestorben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha