Bocholt

Vorschläge für Haushalt: Von Schülerhilfen bis „Mini-Wäldern“

Die ersten Ratsfraktionen haben ihre Änderungsanträge für den städtischen Haushalt vorgestellt

Dienstag, 24. November 2020 - 17:58 Uhr

von Nikolaus Kellermann

Bocholt - In drei Wochen, also am 16. Dezember, soll die Stadtverordnetenversammlung den städtischen Haushalt für das kommende Jahr verabschieden. Eine schwierige Aufgabe in Zeiten, in denen Wirtschaftshilfen und ausbleibende Gewerbesteuern die städtischen Kassen zusätzlich belasten. Nach internen Beratungen haben die ersten Fraktionen ihre Änderungsanträge für den Haushalt 2021 vorgestellt.

© Sven Betz

Einige Ratsfraktionen haben bereits Änderungsanträge für den Haushalt 2021 vorgestellt.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden