Bocholt

Vriesen-Hof hat auf Eier ohne Kükentöten umgestellt

Der Bocholter Eierproduzent hat schon umgesetzt, was ab Ende des Jahres auch gesetzlich verboten sein soll.

Dienstag, 23. Februar 2021 - 11:30 Uhr

von Patrick Moebs

Bocholt - Ab Ende 2021 soll das Kükentöten bei der Aufzucht von Legehennen in Deutschland gesetzlich verboten werden. Der Vriesen-Hof an der Dinxperloer Straße hat dies bereits in Eigenregie umgesetzt, berichtet das Netzwerk Münsterland Qualität. Die Eier werden seit letztem Jahr von Hennen gelegt, deren Brüder nicht direkt nach dem Schlüpfen getötet wurden. Denn es gibt inzwischen auch Betriebe, die die Bruderhähne aufziehen und mästen.

© Maren Kuiter

Für die Eier des Vriesen-Hofs werden keine männlichen Küken mehr getötet.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden