Bocholt

Was beim Feuerwerk schief gehen kann

Dr. Bernd Hinkenjann über seine Erlebnisse an Silvester in der Unfallchirurgie

Sonntag, 29. Dezember 2019 - 15:43 Uhr

von Mark Pillmann

Bocholt - Feuerwerk gehört für viele zu Silvester wie „Dinner for One“, Sekt oder Raclette. Doch nicht immer ist das bunte Farbenspiel ein Spaß für die ganze Familie. Wer nicht aufpasst, kann sich auch an den frei-verkäuflichen Feuerwerkskörpern der Kategorien 1 und 2 verletzen, wie Dr. Bernd Hinkenjann, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie des St. Agnes-Hospitals, im BBV-Gespräch berichten kann.

© dpa

Beim Zünden von Silvesterfeuerwerk kann viel schief laufen – manchmal mit schlimmen Folgen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden