Bocholt

Wenn der Retter Hilfe braucht

Donnerstag, 31. Januar 2013 - 15:13 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt/Rhede/Isselburg/Hamminkeln - Auch lang gediente Feuerwehrleute stecken nicht jeden Unfall oder Brand einfach so weg. Wenn Kinder getötet werden, wenn sie das Unfallopfer kennen oder die Verletzungen besonders schlimm sind, brauchen auch sie manchmal Hilfe, um das Erlebte zu verarbeiten.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden